Donau Linz 1b 2 - 3 Ef/Fraham

29. October 2016 - 18:30

Nur fünf Tage nach dem ersten Heimsieg der Saison – Pucking konnte dabei mit 6:4 besiegt werden – können unsere Frahamer den nächsten Dreier einfahren und sich so in der Tabelle etwas Luft verschaffen. So halten wir zwei Runden vor Ende der Hinrunde bei 15 Punkten.

Starke Partie im ersten Durchgang

Von Beginn weg kann unser Team im Spiel gegen Donau 1b das Geschehen bestimmen und kombiniert sich oft sehr schön vors gegnerische Tor. Trotzdem schlägt es zuerst in unserem Kasten ein, kann Donau nach einem Frahamer Corner einen Konter zum 1:0 verwerten. Doch unser Team zeigt sich davon unbeeindruckt und dreht das Spiel binnen zehn Minuten. Während zuvor noch ein Schuss von Neven Gabric an der Latte landet, zappelt das Leder dann aber gleich drei Mal im Netz. Zuerst köpft Bojan Markovic zum 1:1 ein, zwei Minuten später verwertet Lukas Halbach volley eine Flanke zur Führung. Rechtzeitig vor der Pause nutzt Toni Bujak einen Fehler der Linzer Abwehr und stellt mit einem sehenswerten Volley-Treffer ins lange Eck.

Inferiore zweite Halbzeit

Nach der Pause sind unsere Frahamer völlig von der Rolle. Donau agiert nun offensiver, bei einigen unserer Spieler ist die Luft heraussen und so rollt ein Angriff nach dem anderen Richtung Frahamer Tor. Häufig hat unsere Defensive auch Glück, nicht in Rückstand zu geraten, insbesondere, als ein Freistoß der Heimischen an die Latte geht. Für unsere Defensive gibt es kaum Entlastung, eine Viertelstunde vor Schluss verkürzen die Hausherren verdient per Elfmeter auf 2:3. Obwohl Donau nun Sturm läuft und auf das 3:3 drängt, kann der Ausgleich mit Einsatz und oft auch Glück verhindert werden. Robert Mitter sieht in den Schlussminuten aufgrund eines Fouls noch die Rote Karte, das ändert aber nichts mehr am Ausgang des Spiels.

cb, 29.10

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone