Keine Punkte in packendem Derby

Fraham vs Alkoven
15. Mai 2017

Bei tollem Fußballwetter und vor super Kulisse ging am Sonntagnachmittag das Derby gegen Alkoven auf unserer Springwiese über die Bühne. Nach früher Führung drehten die Gäste aber die Partie, die wir trotz mehrerer super Chancen nicht mehr drehen konnten. So warten wir weiterhin auf den zweiten Saisonsieg im Frühjahr, gehen jedoch weiterhin mit dem gleichbleibenden Polster von acht Punkten auf Leonding in die Saison-Schlussphase.

Traumstart für Fraham – kalte Dusche vor der Pause

Anfangs präsentiert sich unser Team sehr aktiv und engagiert. So können wir nach nur acht Minuten bereits auf 1:0 stellen. Ein weiter Ball landet mit Hilfe des Gegners direkt vor den Füßen von Attila Gyurcsik, der den Ball nur mehr über die Linie drücken muss. Wenig später findet Bojan Markovic nach einem Stangelpass die Top-Chance auf das 2:0 vor, doch Alkovens Keeper kann sich auszeichnen. Mit zunehmender Spieldauer übernimmt Alkoven immer mehr das Kommando und taucht immer wieder gefährlich vor unserem Kasten auf. Unser Keeper Alexander Schörflinger kann seinen Kasten aber immer wieder mit großartigen Reflexen sauber halten. Kurz vor der Pause wird Alkoven in deren stärksten Phase für die Mühen belohnt, nach einer Flanke köpfen die Gäste verdient zum 1:1-Pausenstand ein.

Freistoß bringt Alkoven in Front – kein Frahamer Treffer trotz Chancen

Die zweite Halbzeit gehört ganz klar den Gästen aus Alkoven, die in ihrer Drangphase nach dem Seitenwechsel aber den Sack nicht zu machen können. Immer wieder scheitert Alkoven an der Frahamer Defensive. Im Laufe der zweiten Halbzeit verlieren unsere Burschen zwischenzeitlich komplett den Faden und kann kaum nennenswerte Spielanteile verbuchen. Der Spielstand von 1:2 hält die Hoffnungen aber am Leben und so kann unsere Elf in der Schlussviertelstunde nochmal offensiv aktiv werden. Dabei findet Bojan Markovic erneut eine der besten Chancen des Spiels vor, nach mustergültiger Vorbereitung von Manuel Schellenhuber und Michael Steininger zieht der Schuss aber knapp über die Latte. Auch Lukas Halbach mit einem Schuss und Willibald Kneidinger finden noch gute Chancen auf den Ausgleich vor, doch es sollte nicht sein und so endet die Partie mit einer 1:2-Pleite. Die 1b hingegen kann das Spiel mit 2:1 gewinnen.

Unserer KM gelingt es somit weiterhin nicht, den ersehnten Befreiungsschlag im Abstiegskampf zu landen. Nächstes Wochenende gastieren wir bei der Union Pucking, wo wir selbstverständlich nicht ohne Punkte wieder nach Hause fahren wollen. Derzeit beträgt der Abstand auf den drittletzten Rang, der wohl die Relegation bedeuten würde, acht (auf ASKÖ Leonding) bzw. nach Verlustpunkte sechs Punkte (auf Donau Linz 1b) Vorsprung. Im nächsten Heimspiel bestreiten wir das direkte Duell gegen Donau Linz 1b, in dem es auf jeden Fall „verlieren verboten“ heißt.

cb, 15.05.2017

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone